Shooting / Pop Design Festival 2011

Gestern haben wir bei wunderschönem Wetter für das Pop Design Festival geshootet!
Im ruhigen Naturschutzgebiet mit Picknick und Froschkonzert! ♥

Dickes DANKE an Oliver Klobes, Christina Neuss, Thekla und Super-Lisa!

Bald gibts hier mehr Infos zur Ausstellung mit Pop-Up Store…Seid gespannt!




NEW! Der Online Shop wird aufgefüllt!

HIER GEHTS ZUM SHOP




1. Mai PickNick mit Freunden

Wer am 1. Mai nicht gerne zuhause verkatert rumliegen möchte, kann das gern bei uns auf dem Ponyhof!

Mit unseren Freunden vom ComeTogetherProjekt und HEY laden wir euch ein, einen gemütlichen Sonntag mit uns zu verbringen…

Auf dem Hof vor unserem Atelier machen wir einen kleinen Flohmarkt, in Bob’s Garten wirds gemütlich mit Musik und Wok ‘n Roll.

Super Markt Atelier
Gladbacher Straße 49
50672 Köln

12 Uhr – Open End

Have nice and sunny day; become friends with:

TBOOKSCologne
HEY
ComeTogetherProjekt
Der Super Markt
Anja Base
Trinkhallen Schickeria
Bela Janssen


Hier geht’s zum Facebook-Event:
https://www.facebook.com/event.php?eid=114716398610079




Heute 12% bei DaWanda

Die wunderschöne Frühlingsfotostrecke von Alex Kurek ist endlich online!

Alle Outfits sind in meinem Online-Shop erhältlich und da gibts heute sogar 12% auf Alles!

Also schaut unbedingt mal vorbei! Happy Shopping.


Übrigens, die zwei hübschen Mädchen der Serie machen auch tolle Sachen:

JEANNEL
VERPUTZT




Juhu, Frühlingsverkauf!

Endlich wird’s warm und die Winterjacke kann im Schrank verschwinden!

Wir haben ganz viele, neue Frühlingssachen für euch aufgebaut: Blümchenkleider, Seidenblusen, kurze Röcke, Sonnenbrillen, eine rießen Auswahl an neuen Taschen und viel viel mehr…
Außerdem gibts noch das ein oder andere Schnäppchen von den Wintersachen.

Den Hof machen wir zum Kaffeeklatsch fit und Kuchen gibts auch!

Bringt alle mit und habt einen tollen, entspannten Frühlingssamstag mit uns auf dem Ponyhof!

Und weil es wohl doch ein bisschen schwer zu finden ist, hier nochmal der Weg:




Da sind ganz viele neue Sachen im Onlineshop…

Der Online Shop ist aufgefüllt mit wunderschönen neuen Schätzen!
Schaut mal vorbei
!




SECRET – SALE

Der Frühling kann kommen!

Wir haben alle Wintersachen rausgesucht und über 50% reduziert!
Jacken, Schuhe, Schals, Pullis, Hosen, Hüte…

Kommt alle rum…bringt alle mit!

(Anna backt auch Muffins!)




Be my Valentine

Ich freue mich sehr sehr, dass ich bei dem nächsten Show&Sell Event von SemiDomesticated dabei bin!
Eine Woche könnt ihr in dem hübschen Store nachhaltige Mode und Accessoires kaufen.
Außerdem eine große, wunderschöne Vintage Auswahl für Frauen und Männer!
Ein Paar Designerteile, schlichte Klassiker, Seidenblusen und Wildlederpants sind von can you keep a secret mit dabei…

Verpasst nicht die Eröffnung am 12. Februar von 12:00 bis 22:00!
Um 18:00 spielen Mima Osawa + Sam Rouanet, dazu gibts Drinks und Snacks.

Bringt alle eure Freunde mit!
Ich kann leider nicht dabei sein…

Und falls ihrs zur Eröffnung nicht schafft, hat der Shop auch noch vom 15.-19. Februar von 14:00 bis 20:00 geöffnet.

HIER:
SemiDomesticated
Manteuffelstraße 58 in Kreuzberg
Berlin




JumelleJumelle haben den Secret Store gefunden

Danke!
<3 www.jumellejumelle.blogspot.com




Interview @ Semi Domesticated


Am 12. Februar werde ich am Valentins-Event der Gallerie SEMI DOMESTICATED in Berlin teilnehmen…deswegen haben die Mädels ein kleines Interview mit mir gemacht:

We’re very excited to welcome Lena Schröder to Berlin for our February event. Hailing from Cologne, Germany, this girl is a collector, designer and business-lady extraordinaire. After studying fashion design, Lena became head of cologne-based, Der Super Markt, a network for young designers + artists. Her DIY fashion and jewellery labels Trinkhallen Schinkeria and Can You Keep a Secret, boasts an array of upcycled goodies with punch and pizazz. She also owns and operates a pop-up vintage store called Secret Shop – we can relate to that!


Can you tell us a bit about yourself, your education and the life experiences that led you to open your vintage shop and begin your label?

I grew up in a small town in Bavaria. My parents had a distinctive moral sense of recycling and useful consumption. I also hung out with some “straight edge” people at the end of my teenage years. I learned a lot about myself during this time – I never wanted to instruct people, but I found out how I want to live, eat and what I really want to do.
Besides it was not very exciting in my hometown, so I started to make things.


Some vintage selections from the Secret Shop in Cologne.

With all of the different design and collection processes you go through, are you ever afraid of becoming a pack-rat? What do you do to prevent this?
That’s my boyfriend’s biggest fear, ha ha!
To be honest, I think that amassing various things is not avoidable in this line of work and I like that. My room looks like a museum so I never feel bored in it.
It’s hard for me to scrap things – this probably has something to do with the way I work.

Can you tell us something that most people don’t know about you?
I attempted to study social education and… sometimes I can get angry :)

How would you describe your personal style, the design style of your jewellery and the types of vintage items you choose for Can You Keep a Secret?

I like to feel comfortable and I hate too much attention. For myself, I like simple, functional clothes, sometimes paired with a funny accessory. You will never see me wearing high heels, or we would all die laughing!

The Trinkhallen Schickeria jewellery is sweet and ironic – with a twist. I like people who can laugh about it and just have fun with childhood memories.

Where do you hope to see yourself, Can You Keep a Secret? and Trinkhallen Schickeria in 5 years?

I don’t have a master plan for the upcoming years, but I’ve always dreamed of owning a shop. Currently I’m working on a new concept called Secret Store. It’s a shop that opens for one week, each month, at different places and displays vintage and an exhibition.

I like working on projects with other designers & artists and I hope that many exciting things will happen in the future.

Concerning Trinkhallen Schickeria, I would like to design only one collection every year, due to the fact that I have to find the materials and manufacture the pieces myself. It’s definitely a lot of work when you start running your own business. In 5 years I should be able afford three assistants, because otherwise you will might find me in the madhouse.

Find this hand printed teapot and other goodies the SemiDomesticated February event!